Wiener Toastmasters Rhetorik Klub

Das Toastmasters Bildungsprogramm

Das Toastmasters-Weiterbildungsprogramm besteht aus zwei Pfaden: einem Kommunikations- und einem Führungsprogramm.

Die Mitglieder werden ermuntert, an beiden Programmen teilzunehmen. Die beiden Programme schließen sich nicht aus, sondern man kann an beiden gleichzeitig teilnehmen. In beiden Programmen erhalten die Mitglieder auch die entsprechende Anerkennung, wenn sie bestimmte Ziele erreichen. Hier sind die Anforderungen für die verschiedenen Auszeichnungen:

Bildungsprogramm Kommunikation

Kompetenter Redner (CC)

Diese Auszeichnung bekommt man verliehen, wenn man das Handbuch "Kompetente Kommunikation" erfolgreich erarbeitet hat. Das Handbuch gliedert sich in 10 Redeprojekte, mit denen man das "Handwerk" des Redens rasch und effizient erlernen kann.
Die einzelnen Redeprojekte beschreiben jeweils bestimmte Fertigkeiten, die ausführlich erklärt werden und in der Rede angewendet werden sollen. Der Inhalt der Rede selbst jedoch kann jeweils frei gewählt werden.

Rede #1 - Der Eisbrecher

Im ersten Redeprojekt geht es darum, die schon vorhandenen eigenen Fertigkeiten als Redner zu entdecken!

Inhaltlich bietet diese erste Rede die Gelegenheit, sich den Mitgliedern des Klubs vorstellen. Es dürfen Notizen verwendet werden, und man kann nichts falsch machen! Wie der Name "Eisbrecher" schon sagt, geht es vor allem darum, den Sprung auf die Bühne zu wagen und den Applaus zu genießen!

Rede #2 - Gliedern Sie Ihre Rede

Eine gute Gliederung der Rede ist notwendig, damit Ihre Zuhörer einem Vortrag folgen und ihn verstehen können. Bei der Vorbereitung einer Rede soll man sich die Zeit nehmen, die Gedanken zu ordnen! Eine Rede kann auf mehrere verschiedene Arten gegliedert werden - in diesem Projekt lernt man, welche Gliederung zu welchem Thema passt. 

Der Beginn der Rede sollte die Aufmerksamkeit des Publikums erwecken, der Hauptteil die Gedanken tragen, die Sie den Zuhörern darlegen wollen und der Schlussteil sollte diese Gedanken noch einmal verstärken und einprägen. Die Übergänge der Gedanken sollten fließend sein.

Rede #3 - Bringen Sie es auf den Punkt

Jede Rede muss eine allgemeine und eine bestimmte Absicht verfolgen. Zu einer allgemeinen Absicht zählt das Informieren, Überzeugen, Unterhalten und Inspirieren. Eine bestimmte Absicht zeigt dem Publikum auf, was es tun soll, nachdem es Ihre Rede gehört hat. Sobald Sie Ihre allgemeine und bestimmte Absicht festgelegt haben, wird es Ihnen leichter fallen, Ihre Rede zu gliedern. Sie werden auch mehr Selbstvertrauen haben – was Ihnen hilft, überzeugender, enthusiastischer und ehrlicher zu sein. Eines ist sicher: Je besser die Rede gegliedert ist, desto wahrscheinlicher werden Sie Ihre Absicht erreichen.

Rede #4 - Wie sagen Sie es am besten?

Worte sind mächtig. Sie vermitteln Ihre Botschaft und beeinflussen das Publikum sowie die Art und Weise, wie Sie wahrgenommen werden. 

Der Wahl der Worte und deren Anordnung sollte deshalb die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt werden wie der Struktur und der Absicht einer Rede. Wählen Sie klare, präzise, beschreibende und kurze Worte, die Ihre Gedanken am besten vermitteln und ordnen Sie sie effektiv und richtig an. 

Jedes Wort sollte ein Mehr an Wert, Bedeutung und Schlagkraft für Ihre Rede sein.

Rede #5 - Ihr Körper spricht

Körpersprache ist ein wichtiger Teil des Sprechens. Sie verstärkt die Botschaft und vermittelt Glaubwürdigkeit. Sie hilft auch, eventuell vorhandene Nervosität abzubauen. 

Haltung, Bewegung, Gestik, Mimik und Blickkontakt helfen, die Nachricht zu vermitteln und das Ziel der Rede zu erreichen. 

Körpersprache sollte flüssig und natürlich sein und die gleiche Botschaft überbringen, die Ihre Zuhörer hören.

Rede #6 - Stimmliche Vielfalt

Ihre Stimme hat großen Einfluss auf Ihr Publikum. Eine lebhafte, anregende Stimme wirkt anziehend und erregt die Aufmerksamkeit der Zuhörer. 

Eine Redestimme sollte angenehm, natürlich, kraftvoll, ausdrucksstark und gut hörbar sein. Setzen Sie Lautstärke, Tonhöhe, Geschwindigkeit und Qualität sowie passende Pausen so ein, dass sie Ihrer Botschaft Ausdruck verleihen und Interesse wecken. Ihre Stimme sollte die präsentierten Gedanken widerspiegeln.

Rede #7 - Recherchieren Sie Ihr Redethema

Ihre Rede ist umso wirkungsvoller, je mehr Sie Ihre Hauptargumente mit Statistiken, Zitaten, Geschichten, Anekdoten, Beispielen und Fakten sowie anderem Anschauungsmaterial belegen. Sie finden all dies im Internet, in Büchereien oder anderswo. 

Anstatt nur Ihre eigene Meinung wiederzugeben, greifen Sie auf Informationen aus zahlreichen Quellen zurück und untermauern Sie Ihre Argumente sorgfältig mit entsprechenden Fakten, Beispielen und Bildern.

Rede #8 - Visuelle Hilfsmittel nutzen

Visuelle Hilfsmittel helfen dem Publikum, besser zu verstehen und zu behalten, was sie hören; sie sind daher für den Redner ein wichtiges Werkzeug. Die gebräuchlichsten visuellen Hilfsmittel sind heute Computer mit Beamern, Tageslichtprojektoren mit Folien, Flip-Charts, Whiteboards und Requisiten aller Art. 

Die Auswahl Ihrer visuellen Hilfsmittel hängt von mehreren Faktoren ab, unter anderem von der Information, die Sie darstellen wollen und der Anzahl der Zuhörer. Visuelle Hilfsmittel müssen zu Thema und Publikum passen – und einfach und sicher zu handhaben sein.

Rede #9 - Kraftvoll überzeugen

Das Vermögen, Menschen zu überzeugen – d.h. ihnen Ihre Ideen zu vermitteln, sie dazu zu bringen, diesen zuzustimmen und danach zu handeln – ist eine wertvolle Fähigkeit. 

Ihre Zuhörer werden eher zu überzeugen sein, wenn sie Sie als glaubwürdig wahrnehmen; wenn Sie Logik und Gefühl in Ihrem Aufruf richtig einsetzen; wenn Sie Ihre Rede sorgfältig strukturieren und an die persönlichen Interessen des Publikums appellieren. 

Vermeiden Sie es, Notizen zu nutzen, da dies die Zuhörer möglicherweise dazu veranlasst, an Ihrer Ernsthaftigkeit, Sachkenntnis und Überzeugung zu zweifeln.

Rede #10 - Inspirieren Sie Ihr Publikum

Eine inspirierende Rede motiviert das Publikum, sich persönlich, emotional, fachlich oder geistig weiterzuentwickeln und hängt stark von einem gefühlsbetonten Appell ab. Sie vereint das Publikum in einem Gefühl von Kameradschaft und gemeinsamen Wünschen, baut die Begeisterung der Zuhörer auf, schlägt dann eine Änderung oder einen Plan vor und appelliert schließlich an das Publikum, diese Änderung oder diesen Plan anzunehmen.

Fortgeschrittener Redner Bronze (ACB)

Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss man Kompetenter Redner (CC) sein, und Zwei Handbücher für Fortgeschrittene Kommunikation abgeschlossen haben.

Fortgeschrittener Redner Silber (ACS)

Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss man Fortgeschrittener Redner Bronze (ACB) sein, zwei weitere Handbücher für Fortgeschrittene Kommunikation abgeschlossen haben, zwei beliebige Programme aus der Reihe "The Better Speaker" (Der bessere Redner) und/oder "The Successful Club" (Der erfolgreiche Klub) durchgeführt haben.

Fortgeschrittener Redner Gold (ACG)

Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss man Fortgeschrittener Redner Silver (ACS) sein, Zwei weitere Handbücher für Fortgeschrittene Kommunikation abgeschlossen haben, Ein Programm aus den Reihen "Success/Leadership" (Erfolg/Führung), "Success/Communication" (Erfolg/Kommunikation) oder "Youth Leadership" (Die Anleitung von Jugendlichen) durchgeführt haben, Ein neues Mitglied während seiner ersten drei Reden als Coach begleitet haben.

Bildungsprogramm Führungskraft

Kompetente Führungskraft (CL)

Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss man das Handbuch "Kompetente Führung" abgeschlossen haben.

Fortgeschrittene Führungskraft Bronze (ALB)

Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss man
  • Kompetente Führungskraft (CL) und Kompetenter Redner (CC) sein,
  • Mindestens 6 Monate im Klubvorstand gewesen sein und dabei an der Ausarbeitung eines Kluberfolgsplans mitgearbeitet haben,
  • Während der Zeit im Vorstand an einer vom Bezirk unterstützten Ausbildung für Vorstandsmitglieder teilgenommen haben,
  • Zwei Programme aus der Reihe "The Successful Club" (Der erfolgreiche Klub) und/oder "The Leadership Excellence" (Hervorragende Führungsleistung) durchgeführt haben.

Fortgeschrittene Führungskraft Silber (ALS)

Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss man
  • Fortgeschrittene Führungskraft Bronze (ACB) sein,
  • Eine volle Amtszeit im Vorstand des Districts (Bezirks) gewesen sein, also District Governor (Bezirksvorstand) oder anderes Vorstandsmitglied, Division Governor (Bereichsleiter) oder Area Governor (Gebietsleiter),
  • Das High Performance Leadership Program (Programm für gehobene Führungskräfte) abgeschlossen haben,
  • Erfolgreich als Sponsor, Mentor oder Coach eines Klubs tätig gewesen sein.

Bildungsprogramm DTM

Distinguished Toastmaster (DTM)

Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss man
  • Fortgeschrittener Redner Gold (ACG) und
  • Fortgeschrittene Führungskraft Silber (ACS) sein.
  • "Distinguished Toastmaster" ist die höchste Auszeichnung, die ein Mitglied erhalten kann.

Nächster Termin:

WannMittwoch, den 03. Mai 2017. Beginn pünktlich um 19:00. Eintreffen ab 18:45.
WoVerband der Akademikerinnen Österreichs
Reitschulgasse 2
1010 Wien
In Google Maps anzeigen
WasRegulärer Toastmasters Klubabend mit Stegreifreden, vorbereiteten Reden und Redebewertungen.
Gäste sind herzlich willkommen. Keine Voranmeldung notwendig!